Monatsarchiv: Mai 2009

Abschied auf Raten

Wer nicht unbedingt das Pech hatte, durch Nu-Metal oder Metalcore an härtere Gitarrenmusik herangeführt zu werden, wird irgendeine Beziehung zu den großen Bands der 70er und 80er Jahre haben. Auch wenn sich die Rock- und Metalszene mittlerweile in unzählige Sub-Genres aufgespaltet hat, sind immer noch Bands wie AC/DC, METALLICA, MOTÖHEAD, LED ZEPPELIN oder mit Abstrichen KISS, SLAYER, SAXON etc. die Konsensbands, die von jedem irgendwie gehört werden. Aber die werden halt auch nicht jünger. Weiterlesen

Advertisements

Gedanken zur deutschen Festivalszene die Zweite – Wie peinlich ist zu peinlich?

Die deutsche Festivalszene hat in den letzten Jahren einige Änderungen erlebt. Festivals, wie zum Beispiel das Earthshaker Open Air, sind von der Landkarte verschwunden, andere sind dazu kommen. Eines davon geht von einer Band aus, die am Aufblähen bis die Blase platzte und dem anschließenden Verschwinden des Earthshakers nicht ganz unbeteiligt gewesen ist. Die Rede ist natürlich von MANOWAR und ihrem Magic Circle Festival.

Die Idee klang zunächst verlockend, als MANOWAR 2007 ein eintägiges Festival für 10€ als Dank an ihre Fans ankündigten. Wenn man ehrlich ist, wollten die selbsternannten Retter des wa(h)ren Stahl wohl auch die Fans zurückgewinnen, die mit überzogenen Ticket- und Merchpreisen, einer überzogenen Veröffentlichungspolitik vor allem was DVDs angeht und nicht zuletzt reichlich peinlicher Fernsehauftritte wie bei Stefan Raab vergrault worden waren. Aber Ehre, wem Ehre gebührt: MANOWAR stellten eine Veranstaltung auf die Beine, die für den ausgerufenen Preis mehr als genug bot. Weiterlesen